Niedersachsen holt bei Ganztagsschule auf

20. September 2016 | Von | Kategorie: Ganztagsschule

Bildung Zahl über dem Bundesdurchschnitt – Eltern insgesamt zufrieden

20.9.16 – Beim Ausbau von Ganztagsschulen hat Niedersachsen inzwischen viele andere Bundesländer überholt. Das geht aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor. So hatten im Schuljahr 2014/15 landesweit 59,8 Prozent der Schulen (Primär- und Sekundarstufe I) einen Ganztagsbetrieb, im Bundesdurchschnitt waren es 59,5 Prozent.
Nach Angaben von Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) besucht aktuell jeder zweite Schüler eine Ganztagsschule. Fünf Jahre zuvor war es nur jeder dritte.
„Niedersachsen hat deutlich aufgeholt, das gilt für die reine Anzahl an Ganztagsschulen, aber auch für die Qualitätsverbesserungen in den Schulen“, so Rundt. Mit der Zukunftsoffensive Bildung werden ihr zufolge für die Ganztagsschulen bis 2020 insgesamt rund 560 Millionen Euro bereitgestellt.
In Niedersachsen wurden zum Start des aktuellen Schuljahres 88 neue Ganztagsschulen genehmigt, damit sind es mehr als 1700.
Die meisten sind offen, mit freiwilligen Angeboten am Nachmittag. In der Studie wurden die Eltern nach ihrer Zufriedenheit mit dem Unterricht und der Betreuung ihrer Kinder befragt.
66 Prozent der Eltern bewerteten an Ganztagsschulen die individuelle Förderung ihrer Kinder als positiv, bei den Halbtagsschülern sind es nur 54 Prozent.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar