Stadt Wittmund führt Ganztags-Grundschule ab 2014/15 ein

21. Dezember 2012 | Von | Kategorie: Ganztagsschule

BILDUNG Im Frühjahr sollen die Eltern befragt werden – Sechsstellige Investitionssumme

WITTMUND/AH – Der Verwal-tungsausschuss der Stadt Wittmund hat beschlossen, an allen Wittmunder Grundschulstandorten ab dem Schuljahr 2014/15 ein offenes Ganztagsangebot einzuführen. Die baulichen, sächlichen und personellen Mittel seien rechtzeitig zur Verfügung zu stellen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.
Die im Zuge der Einführung erforderlichen Baumaßnahmen müssen bis zum Ende der Sommerferien 2014 abgeschlossen sein. Erste Maßnahmen werden vermutlich bereits im kommenden Jahr umgesetzt. Seitens der Grundschulen wurde erklärt, dass eine Nachfrage nach einem Nachmittagsangebot grundsätzlich bestehe. Um einen ersten    Bedarf    abzufragen,
wird voraussichtlich im Frühjahr 2013 eine Elternumfrage durchgeführt. „Bei dieser steht jedoch zu vermuten, dass deren Ergebnis nicht die mittel- bis langfristige Nachfrage widerspiegelt, da erfahrungsgemäß verbindliche Anmeldungen zum Teil erst dann erfolgen, wenn das konkrete Nachmittagsangebot fest-stehf’m heißt es.
Die Grundschulen werden im kommenden Jahr die pädagogischen Konzepte erarbeiten, die nähere Auskünfte über die Nachmittagsgestaltungen beinhalten werden. Des Weiteren werden die Schulen mit den örtlichen Vereinen und anderen Gespräche führen, ob diesen die Einbindung in das Nachmittagsangebot möglich ist. Da an allen Standorten das Mit-
tagessen nicht zubereitet, sondern angeliefert und an die Schüler ausgegeben werden soll, werden auch Gespräche mit hierfür in Betracht kommenden Küchen geführt. Bis zum 1. Dezember 2013
muss die Stadt bei der Lan-desschulbehörde einen Antrag auf Einführung eines Ganztagsangebotes ab dem Schuljahr 2014/2015 unter Beifügung der pädagogischen Konzepte stellen. Der Antrag
muss von den Schulleitungen, den Schulelternräten und dem Träger der Schülerbeförderung mitgezeichnet werden. Die Personalakquise für das Servicepersonal in den Schulen ist für das erste Halbjahr 2014 vorgesehen.
Die baulichen Voraussetzungen zur Schaffung eines Ganztagsangebotes sind an den Schulen sehr unterschiedlich. Insgesamt wird davon ausgegangen, dass sich diese auf einmalig etwa 500 000 bis 600 000 Euro summieren werden. Die laufenden Kosten werden sich ebenfalls erhöhen. Hier wird von jährlichen Mehrkosten in Höhe von rund 110 000 bis 120 000 Euro ausgegangen. Sämtliche Kosten werden vollständig von der Stadt Wittmund getragen.

(Quelle: Anzeiger für Harlingerland, 18.12.12)

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar