„LANDTAGSWAHL – Direktkandidaten diskutierten über Bildung“

17. November 2012 | Von | Kategorie: Schule

… titelte der Anzeiger am 17.11.12 über die GEW-Podiumsdiskussion vom 15.11.12 in der Wittmunder Stadthalle. Der GEW-Kreisverband hatte die Direktkandidaten der politischen Parteien eingeladen, sich sowohl den Fragen des GEW-Bezirksvorsitzenden Stefan Störmer als auch den in der nachfolgenden Diskussion vorgebrachten zu stellen.

Jürgen Kramm, Leiter des Referats Öffentlichkeitsarbeit im Kreis Wittmund und Organisator der Veranstaltung, konnte zahlreiche interessierte Besucher in der Residenz willkommen heißen.
„Der Einladung folgten Dirk Gronewold (CDU), Holger Heymann (SPD), Stephan Bünting (FDP) und Dirk Bohlen (Die Grünen). Hajo Busboom von der Linkspartei wurde erst Tags zuvor nominiert und verzichtete daher auf eine Teilnahme.“ so der Anzeiger weiter.

Das Podium: (v.l.) Bünting (FDP), Gronewold (CDU), Heymann (SPD), Bohlen (GRÜNE)

„Gronewold verteidigte das Turbo-Abitur, man habe hier einem Wunsch der Wirtschaft entsprochen und der Bologna-Prozess werde umgesetzt. Ähnlich sah es Bünting, der zudem ergänzte: „Wenn die Kinder mal ein Schuljahr wiederholen müssen, ist das weiter nicht schlimm.“ Heymann plädierte dagegen für eine Wiedereinführung des Abiturs nach 13 Jahren an allen Gesamtschulen, wahlweise auch an Gymnasien. Überhaupt zeigte sich der SPD-Kandidat als Freund der Gesamtschulen: „Hier ist ein längeres gemeinsames Lernen möglich, sie müssten finanziell besser ausgestattet werden.“ Bohlen forderte gar die Wiedereinführung der Orientierungsstufe. Gronewold und Bünting als Vertreter der CDU/FDP-Landesregierung betonten immer wieder die Schulvielfalt in Niedersachsen, zum Wohle der Kinder befänden sich die Bildungseinrichtungen in einem Wettbewerb. Wie auch Störmer verwies Heymann dagegen auf eine aktuelle Studie, nach der Niedersachsen das Land der  Schulabsteiger sei. Unser System sortiere nach unten aus, die Kinder von Besserverdienenden hätten Vorteile.“

Den vollständigen Artikel aus dem Anzeiger finden Sie hier.

Tags:

Schreibe einen Kommentar